Komposition & Premiere

Jan de Haan widmet Konzertmarsch "EMERALD JUBILEE" Wil van der Beek und dem Musikverein Haaren -
Konzertatmosphäre inspiriert John Blanken zu "Christmas Prelude"

Weltpremiere zum "Festlichen Weihnachtskonzert" am 20. Dez. 2009

(10.2009) In seiner Glückwunsch-Mail anlässlich des vorjährigen Doppeljubiläums von Wil van der Beek hatte Jan de Haan angekündigt, Wil van der Beek eine neue Komposition zu widmen, die er mit seinem Musikverein Haaren beim nächsten "Festlichen Weihnachtskonzert" in 2009 zur Uraufführung bringen soll.

 

So ist der Konzertmarsch "EMERALD JUBILEE", eine der jüngsten Kompositionen von Jan de Haan, entsprechend überschrieben mit "For Wil van der Beek und Musikverein Haaren / Germany".

 

Für den Musikverein Haaren ist es eine besondere Ehre, diesen Konzertmarsch aus der Feder eines der bedeutendsten zeitgenössischen Blasmusikkomponisten beim "22. Festlichen Weihnachtskonzert", am 20. Dez. 2009, 17.00 Uhr, in der Selfkanthalle Haaren, uraufführen zu dürfen, bevor er anschließend seine Reise um die ganze Welt antreten wird.

 

John Blanken, beim Vorjahreskonzert mit seinem Orchester "Euphonia Wolvega" in Haaren zu Gast, zeigte sich von der Konzertatmosphäre inspiriert, zum nächsten Weihnachtskonzert aus eigener Feder ein neues Werk zu präsentieren.

 

Entstanden ist eine "Christmas Prelude", wie sie weihnachtlicher nicht sein könnte, nach der Vorlage des 1743 von John Francis Wade komponierten "Adeste Fideles".

Außergewöhnliche Geschenke, wofür wir uns namens Wil van der Beek und aller Musikerinnen und Musiker des Musikvereins Haaren bei den Komponisten Jan de Haan und John Blanken sehr herzlich bedanken.

 

Begleittext zum Konzertmarsch

EMERALD JUBILEE (Smaragd Jubiläum)
Jan de Haan

Dieser farbenfroh orchestrierte Konzertmarsch wurde 2009 komponiert anlässlich des smaragdenen 40-jährigen Dirigentenjubiläums von Wil van der Beek. Als Herausgeber von Transkriptionen klassischer Werke aus der Hand von Wil arbeitete Jan de Haan viele Jahre sehr erfolgreich mit ihm zusammen. Der Komponist widmet das Werk somit dem Jubilar und dem "Musikverein Haaren"(D), ein Orchester, das van der Beek über mehr als 35 Jahre dirigiert. Dieses Orchester bringt das Werk am 20. Dezember 2009 zur Erstaufführung.

 

Ein traditioneller Festmarsch wird vielfach in Dur geschrieben, doch dieser Marsch hat einen ganz eigenen Charakter. Jan de Haan entschied sich, diesen Konzertmarsch in F-Moll zu komponieren. Dies schafft einen schönen Kontrast zu dem melodischen Mittelteil in Dur. Das alles kombiniert mit einem relativ langsamen Tempo gibt dem Marsch einen würdevollen und besinnlichen Charakter.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Musikverein Haaren e.V.