Dirigent

Wil van der Beek
wurde 1949 in Sittard in den Niederlanden geboren.

 

Er studierte Klarinette, Direktion und Pädagogik. Nach Abschluss seiner Studien arbeitete er bis zu seiner Pensionierung als Lehrer in seinem Geburtsort.

 

Seit seinem achtzehnten Lebensjahr ist er Dirigent verschiedener Blasmusikensembles und Blasorchester.

 

Darüber hinaus beschäftigt er sich mit der Ausbildung junger Dirigenten.

 

Mit der CISM-Medaille in Gold wurde er geehrt für außergewöhnliche Verdienste.

 

Im Bereich der Transkriptionen und Arrangements für symphonische Blasorchester ist er kein Unbekannter. Zahlreiche Bearbeitungen, meistens herausgegeben vom Verlag "De Haske", haben ihren Weg weltweit gefunden.

 

Sein Augenmerk richtet Wil van der Beek auch auf selten gespielte originale Musik für Blasorchester, auf Werke "aus früherer Zeit", die nahezu vergessen sind, aber auch auf Juwelen aus dem sinfonischen Repertoire.

 

"Viele Werke", so Wil van der Beek, "haben eine Instrumentierung, die für heutige Blasorchester nicht geeignet ist. Sie verdienen eine Neuauflage in einer aktuellen Instrumentierung, damit sie vor dem Vergessen bewahrt werden."

 

Seine Zusammenarbeit mit dem Musikverein Haaren ist außergewöhnlich; seit mehr als 40 Jahren ist er Dirigent dieses Orchesters.

 

 

Artikel aus der Fach- und Verbandszeitschrift des Bundes Deutscher Blasmusikverbände e.V., Ausgabe 03.2014
Artikel Fach- und Verbandszeitschrift de[...]
PDF-Dokument [488.0 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Musikverein Haaren e.V.