Komposition & Premiere

Auszug aus dem Programmheft zum "Festlichen Weihnachtskonzert" 1998

Zum 30-jährigen Dirigentenjubiläum und 25-jährigen Dienstjubiläum in Haaren gratulieren wir unserem Dirigenten

Wil van der Beek

 

 

Musikverein Haaren e.V.

Nunmehr 30 Jahre prägt Wil van der Beek, der mit seiner Ehefrau und seinen beiden Töchtern im benachbarten Sittard zu Hause ist, das Musikgeschehen im hiesigen Grenzraum. Seit Abschluss seiner Studien ist er als Lehrer in Sittard tätig.

 

Als aktiver Musiker in der Harmonie "St. Josef Sittard" übernahm Wil van der Beek 1968 mit 19 Jahren den Instrumentalverein Süsterseel, den er in kurzer Zeit erfolgreich zu Wertungsspielen führte und bis 1984 begleitete.

 

Mit der Übernahme des Musikvereins "St. Anna Tripsrath" erfüllte sich Wil van der Beek 1991 einen lange gehegten Wunsch, neben der Haarener Fanfare eine Harmonie zu leiten.

 

Nach Haaren kam Wil van der Beek im Juli 1973. Auf Initiative des heutigen Ehrenvorsitzenden Albert Schreinemachers konnte sehr bald nach dem Ausscheiden des erkrankten Gerhard Grotenhuis ein Nachfolger gefunden werden. Es war ein besonderer Glücksfall, so Albert Schreinemachers, just in dem Augenblick auf Wil van der Beek gestoßen zu sein, den er bei einem Wertungsspiel erstmals hatte beobachten können.

 

Bereits 1974, ein Jahr nach Beginn der Zusammenarbeit, errang der Musikverein Haaren bei einem Wertungsspiel in Hilden in der Mittelstufe einen "Ersten Rang" mit Auszeichnung. Vier Jahre später in Übach-Palenberg wurden die Haarener in der Oberstufe mit einem "Ersten Rang" belohnt. Zum absoluten Höhepunkt in der Vereinsgeschichte führte van der Beek seinen Verein 1988 beim Wertungsspiel in Euskirchen. In der Höchststufe erzielte der Musikverein Haaren unter seiner Leitung mit 120 Punkten einen "Ersten Rang" mit Auszeichnung.

 

Nach dem großen Konzerterfolg der Haarener Musikerinnen und Musiker bei einem Weihnachtskonzert in der Kaiser-Friedrich-Halle in Mönchengladbach, gemeinsam mit dem Berliner Kinderchor und dem Polizeichor Mönchengladbach, war Wil van der Beek ein entscheidender Impulsgeber für die heutigen Weihnachtskonzerte in Haaren.

 

Neben seiner Tätigkeit als Dirigent schreibt van der Beek seit vielen Jahren Kompositionen und Arrangements für Blasmusik. Anlässlich seiner in diesem Jahr 30-jährigen Dirigententätigkeit und seines "Silbernen Dienstjubiläums" in Haaren hat Wil van der Beek dem Musikverein Haaren sein neuestes Arrangement gewidmet, "Er weidet seine Herde", Air aus "Messiah", eine Premiere beim diesjährigen Jubiläumskonzert.

 

Dank seiner freundschaftlichen Kontakte zu dem weltweit bekannten Komponisten Jan de Haan, konnte dieser 1996 für eine Auftragskomposition gewonnen werden. Beim Weihnachtskonzert 1996 wurde das Konzertwerk " A sunrise impression" vom Musikverein Haaren unter der Leitung von Wil van der Beek uraufgeführt.

 

Als Hommage an seinen Dirigenten Wil van der Beek hat der Musikverein Haaren anlässlich des Jubiläums Jan de Haan beauftragt, ein Konzertwerk zu komponieren, das als Welturaufführung unter dem Titel "Victory" beim Jubiläumskonzert einen musikalischen Höhepunkt darstellen wird.

 

Für seine Verdienste um die Pflege der Blasmusik sowie der internatinalen Kontakte wurde Will van der Beek 1993 vom Vizepräsidenten des Volksmusikerbundes, Landesverband Rheinland, Willi Leuver, mit der goldenen Verdienstmedaille "CISM" des Internationalen Musikbundes ausgezeichnet.

 

Exclusiv-Komposition - Jan de Haan

Mit dem von Jan de Haan eigens für dieses Jubiläum komponierten Konzertwerk "Victory" dankt der Musikverein Haaren seinem Dirigenten Wil van der Beek für die zurückliegenden 25 Jahre. Mit dem Dank verbinden die Musikerinnen und Musiker die Freude auf eine weiterhin gute und freundschaftliche Zeit.

 

Die Musik drückt aus, was nicht gesagt werden kann
und worüber zu schweigen unmöglich ist.

(Victor Hugo)

 

Jan de Haan zeichnet in der neuesten Komposition "Victory", die er seinem Freund und Jubilar Wil van der Beek gewidmet hat, ein musikalisches Porträt. "Die Musik hat sein Leben geprägt, Musik ist sein Leben." "Victory" (engl.: Sieg ) steht ebenso für Lebensfreude, Souveränität, Glück und Erfolg.

 

Die das Konzertwerk in einem Marcando eröffnende Fanfare strahlt als Hauptthema, von getragenen wie rhythmisch und dynamisch geprägten Elementen untermalt, in den verschiedensten Variationen immer wieder auf, bevor sie in einer fulminanten Siegesfanfare ausklingt.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Musikverein Haaren e.V.